Lale Lyth

Mustang- Camuarge Mix Stute 2013

Nachdem ich Lyth schon die Basis vermittelt habe durfte sie im Winter nochmal einen Monat bei mir verbringen um sie nach einer Verletzung reiterlich wieder aufzubauen und zu gymnastizieren.

Rex und Mambo

Schwarzwälder  Wallache 2015

Cool Running Gunner

Quarter Horse Wallach 2014

Pandora

Andalusier Stute

Noomie

Hessenmix Stute 2011

Noomie machte den Abschluss vor dem ersten Halbjahr und durfte im Juli, einen Monat bei mir im Training sein. Bei Noomie stand im Vordergrund die Bodenarbeit und der allgemeine Umgang, da sich in der Grunderziehung etliche Defizite zeigten. So stand nun mal an erster Stelle sie Schmiedefromm zu machen um dem Hufschmied ein bearbeiten der Hufe zu ermöglichen. Nach einer Woche intensiver Arbeit,  kam der Schmied und ein Bearbeiten der Hufe konnte vorgenommen werden. Das Longieren nahm auch immer größere Fortschritte und das Steigen und weitere Unarten, um sich der Aufgabe zu entziehen, ließ sie nun sein und sie achtete immer mehr auf meine körpersprache. Beim letzten Punkt stand das Verladen an, da ich nun ihr Vertrauen und ihre Aufmerksamkeit hatte. Beim Transport zu mir hatten sie knapp drei Stunden gebraucht um sie zu verladen, nach meiner voherigen Arbeit brauchte ich nur zwei Trainingseinheiten, um sie zu Verladen, indem Noomie alleine in den Pferdeanhänger einsteigt geduligt wartet und erst bei Aufforderung, wieder aus dem Pferdeanhänger in Ruhe läuft. Danke Lara und Natalie für euer Vertrauen und eure echte herzliche Freude für die Entwicklung die Noomie nach einen Monat Training gezeigt hat.

Jay Jay

Quarter Horse x Appalossa  Wallach 2007

Jay Jay durfte einen Monat bei mir im Training sein, um ihn zu gymnastizieren und im Gelände zu schulen um Pferd und Reiter die nötige Sicherheit zu geben. Somit stand auch in diesem Monat die intensive Zusammenarbeit mit Pferd und Reiter im Vordergrund mit unterstüzendem Reitunterricht. Jay Jay und Helga haben in diesem Monat sehr große Fortschritte gemacht und beiden viel die Zusammenarbeit leichter. Mein Dank gilt Helga, für ihr Vertrauen in mich für die voherige Zeit beim Reitunterricht, den Beritt und natürlich die weitere Zusammenarbeit. Danke.

Svenson

Schwedischer Kaltblut Traber Wallach 2006

Svenson entspannt im Jog

Svenson ein schwedischer Klatblut Traber kam zu mir ins Training im April 2016. Svenson hatte sein bisheriges Leben auf der Trabrennbahn verbracht und sollte nun geritten werden. Bei Svenson stand nun erstmal an, sein bisherigen Hilfeneingebung zu löschen, da er auf Zügelzug gelernt hat speed aufzunehmen und die Schenkelhilfen zusätzlich als treibende Hilfe verstand. Durch seine Muskuläre Schwächen da er nur geradeaus gelaufen ist stand zusätzlich die gymnastizierung an, um ihm die Sicherheit auf gebogenen Linien zu geben, ohne ihn aus dem gleichgewicht zu bringen. Mein Training mit Svenson bestand aus longenarbeit zum aufwärmen und gleichzeitig ihn auf gebogenen Linien sein Gleichgewicht und Balance ohne Reitergewicht zu schulen. Die Arbeit unter dem Sattel bestand darin Svenson auf Schenkelhilfen nachgebend und bremsend einzustellen sowie die zügelhilfen positiv mit nachgeben zu verbinden ohne das Tempo aufzubauen. Bei Svenson hatte ich einen Monat Zeit in der Svenson relaxt durch die Halle trabt und volten läuft. Im Galopp zeigte er sich an der Longe entspannt und nahm auch die Stimmhilfen ruhig an. Svenson mit seinem sehr liebevollen Charakter, versuchte es ein immer recht zu machen und zeigte nach einem Monat Training sehr tolle Fortschritte. Vielen Dank Doris für dein Vertrauen.

Lale Lyth

Mustang- Camargue Mix Stute 2013

Lyth eine dreijährige Stute kam mitte Dezember zur mir zur Grundausbildung. Sie zeigte keinerlei bedenken in der ersten Phase beim Satteln und in der Rondpen arbeit. Durch ihren starken Charakter und guten selbewusstsein legte ich vermehrt noch meine Augenmerkte auf die Grunderziehung und aktzeptieren der Rangordnung. Beim Reiten zeigte sie sich sehr talentiert und nach kurzer Zeit (zwei Wochen) haben wir schon die erste Runde im Gelände absolviert. In den drei Monaten Basis Training stärke ich bei Lyth so die Basis für den weiteren Ausbildungsweg. Im letzten drittel mit dementsprechenden Muskelaufbau konnten wir mit gutem Gewissen den Sattler kommen lassen um dass passende Equiment für Lyth und Anne zu finden. Bei der abschließende Trainingseinheit mit Lyth und Anne im Gelände konnte ich sehr guten Gewissens die beiden in ihrem Heimatstall umziehen lassen. In der ersten Woche in ihrem neuen Stall berichtete mir Anne von ihren Ausritten alleine, in der (schnellen) Gruppe, von ihrer Freude das Lyth so leicht händelbar ist und volllkommen gelassen bleibt. Ich bedanke mich bei Anne für ihr Vertrauen Lyth zu mir ins Training zu stellen und freue mich sehr dass ich beiden einen harmonischen entspannten Reitstart ermöglicht habe. 

Isabeau

Noriker - Sute 2011

Isabeau eine 4 Jahre alte Noriker Stute kam mitte August zu mir ins Training. Isabeau war bereits eingefahren und lief im Zweispänner, und sollte nun  auch eingeritten werden. Durch ihre Größe und Gewicht kann ich sagen dass es diesmal ein ganz anderes Kaliber war wie meine bisherigen Pferde im Training, aber sie zeigte sich sehr leistungsbereit und lernte sehr schnell. Nach kurzer Zeit lief sie schon selbstbewusst im Gelände voraus und auch in der Reithalle konnte man sie alle Bahnfiguren in allen Gangarten sehr gut lenken. Selbst Reitschüler konnte ich mit ihr nach kurzer Zeit begleiten und auch in größeren Gruppen ließ sie sich nicht beirren. Drei Monate waren geplant für die Grundausbildung, danach wurden es letzendlich vier Monate um Pferd und Reiter noch intensiv  zusammenzuführen, um sie gemeinsam noch zu unterstützen. Ich danke Karin und Klaus für ihr Vertrauen ihre kleine mir ins Training zu geben, Vielen Dank nochmals. In Zukunft werde ich die beiden weiterhin mit Reitunterricht unterstützen und mit Rat und Tat zur seite stehen.

Spots from Heaven 

QH- Wallach 2012

 

Ole ein Quarter Horse Wallach auf den ich mich besonders gefreut habe ihn Auszubilden. Seine Mutter durfte ich bei der Grundausbildung schon begleiten und sie zeigte sich sehr unkompliziert und nervenstark, dies hat sie auf alle Fälle an ihren Sohn weitergegeben. Ole war in seinem ganzen Handling so unkompliziert und koperrativ, dass es eine wahre Freude war mit ihm zu trainieren. Nach einer Woche roundpen arbeit konnte man ihn schon abbauen und in der Halle reiten nach zwei wochen das erste mal im Gelände danach folgte der Aussenplatz. Zum schluss durfte ich mit ihm noch mit nach Bitz zur Reitstunde und was soll ich sagen, Hänger fahren satteln und in einer Fremden Halle reiten war für ihn natürlich wieder das normalste der Welt. Vielen lieben Dank Angela und Hans- Ulrich für diese tolle Trainingszeit mit Ole.

Twister und Lucy

QH wallach und QH Stute

Twister ein QH- Wallach kam zu mir um ihn nach einer längeren veletzungsbedingte Pause von der Besitzerin, ihn wieder zu aktivieren, gymnastizieren und somit für den Verkauf vorzubereiten. Twister kenne ich noch von seinen Anfängen unter dem Sattel bis hin zum Turnier unter seinen Züchter. Nach kurzer Trainingszeit in der alle Manöver abgerufen werden konnten hat Twister schon ein neues zuhause auf der Alb gefunden. Vielen Dank Sabine für dein Vertrauen Twister mir in der kurzen Zeit anzuvertrauen.

 

Lucy eine QH- Stute kam auch zu mir um sie nach längeren Koppelauszeit wieder zu aktivieren um sie für den Verkauf auszuschreiben. Bei Lucy stand vor allen Dingen die Gymnastizierung im Vordergrund da sie durch ihre lange auszeit etwas steif war, aber auch bei zeigte sich nach einen Monat erhebliche Fortschritte. Für Lucy haben die Besitzer nun auch einen schönen Platz gefunden. Ich danke Wolgang für das Vertrauen Lucy bei mir ins Training zu geben. Danke.

Twister

Revolution of Spirit

geb.: 2011  Wallach  

 

Einsteins Revolution  x  Elites Wildbumblebee

 

 

Che Che  ein Quarter Horse ist seit November bei mir im Training. Bevor er zu mir ins Training kam hat er eine sehr gute Grundausbildung erhalten und durfte nochmal ein halbes Jahr auf die Koppel um danach bei mir mit dem Manövertraining zu beginnen. Er zeigt sich sehr leistungsbereit  und im Stop liegt seine große Stärke aber auch durch seine sehr guten Grundgangarten besticht er. Vom Charakter ist er ein sehr freundliches und verschmusste Pferd. Che Che wird von seinen Besitzern der Shadow Company zum Verkauf angeboten und soll bis dahin im Training bei mir weiter gefördert werden. Nach einer Kursteilnahme bei Phillipp Martin Haug und einen Turnierstart bei LQh Bitz Country Spring bei dem Che auf seinem ersten Turnier eine 67,5 erritt, zeigte sich dass allle Manöver schon abgerufen werden konnten. Ich danke den Besitzern, dass ich dieses tolle Pferd trainieren durfte dass so ausgeglichen und unkompliziert im Umgang ist. Er wird mir Tatsächlich etwas fehlen. Dankeschön Che für die tolle Zeit.

Spooks Star Gun

geb.: 2012   Hengst   verkauft

 

Spooks Gotta Gun  x   Elites Wildbumblebee

Spooky ist ein zweineinhalb jähriger Quarter Horse Hengst und kam zu mir zur Grundausbildung im Oktober 2014. Nach vier Wochen Trainingszeit an Sattel gewöhnen, longieren, arbeit im roun pen, auf und absitzen konnte ich auch ein paar runden im schritt, Trab und galopp an der longe mit ihm absolvieren. Nach diesen vier Wochen haben die Züchter von der Shadow Company schon einen neuen Eigentümer für ihn gefunden und er darf nun sein weiteres Training in seiner neuen Heimat in Bayern fortführen. 

Be Lola Diablo

Lola ist eine Quarterhorse Stute Jahrgang 2008. Sie kam im Mai 2013 ins Training zu mir. Lola hatte grosse Probleme auf dem Turnier die Abreitebedingungen und die Trennung von ihren Kumpels zu akzeptieren. Daher kam sie zu mir um die Hilfen und ihr Können zu erweitern, sowie um sie auf Turnieren vorzustellen und ihr die nötige Sicherheit zu geben. Das erste Turnier war schon 3 Wochen später in Balingen, ein A/Q Turnier mit Jungpferdeprüfungen. Ich stellte sie in den Junpferdeprüfungen für 5-jährige vor, sowie in der Junior Pleasure. Sie zeigte dort schon sehr große Fortschritte, man konnte sie im Abreitebereich fast problemlos reiten was vorher sehr schwierig war. Und sie zeigte sich auch in der Show ihrem Leistungsstand entsprechend. Eine Plazierung in der Junior Pleasure und Jungpferde Reining waren das Ergebnis. Das nächste Turnier war zwei Wochen darauf in Fronhofen. Dort zeigte Lola wieder eine ernorme Steigerung ihres Könnens. Sie erreichte eine Platzierung in der Jungpferde Reining, in der Jungpferde Basis und Reserve 1 im Jungpferde Trail. Ihre Besitzerin Klara Kühne erreichte in ihrer LK3B den zweiten Platz in der Pleasure: Herzlichen Glückwunsch! Somit waren die zwei Monate Training schon vorbei. Ich bedanke mich bei Klara und Susanne Kühne für das entgegengebrachte Vertrauen, ihr Pferd bei mir ins Training zu geben und wünsche ihnen auf dem weiteren gemeinsamen Weg alles Gute.

Aktuelles

Spiky meine QH Stute gerade in der Grundausbildung.

 


Saisonabschluss 1. Platz beim Natural Horse Trail 2017